Stickstoffdüngung im Winterweizen - taktisch denken?

Landwirte stehen nicht nur seitens des Pflanzenschutzes sondern auch im Bereich der Stickstoffdüngung in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen. Seit der letzten Novellierung der Düngeverordnung und besonders in den nach §13a ausgewiesenen Gebieten erfordert die Limitierung der N-Düngemengen vor allem im Qualitätsweizenanbau eine Neuausrichtung der Düngestrategie. Noch vor einigen Jahren wurde häufig das Ziel verfolgt, jeden möglichen N-Bedarf der Pflanzen ab Beginn der Vegetationsperiode sicher abzudecken. Diese Strategie ist jedoch durch
den bis zur Ernte nicht vorhersehbaren Witterungsverlauf mit zu hohen N-Salden verbunden. Umso wichtiger ist es, die begrenzten N-Mengen in der Vegetationsperiode den Pflanzen optimal verteilt zur Verfügung zu stellen.

Dokumente

Verfasser Dr. Jana Peters
Erscheinungsdatum 18.11.2021
Telefon 03843 / 789-232
Telefax 03843 / 789-265
E-Mail j.peters@lfa.mvnet.de