Sortenempfehlung Sommergetreide im ökologischen Landbau 2019

Sommergerste

In Mecklenburg-Vorpommen wurde der Sortenversuch Sommergerste am Standort Gülzow ausgewertet. In die mehrjährigen Erträge fließen zusätzlich Ergebnisse von 2018 des Standortes Oldendorf II (NI) ein. Die Erträge fielen am Standort Gülzow deutlich geringer aus als in den Vorjahren, während in Oldendorf II die Erträge 2018 das mehrjährige Ortsniveau erreichten.

Avalon erreichte durchschnittliche Erträge und Hektolitergewichte und über die Jahre einen konstanten Rohporteingehalt von 11 %. Die großkörnige Sorte ist standfest, neigt jedoch zu Mehltau.

Die Sorte RGT Planet erzielte überdurchschnittliche Erträge mit einem hohen Vollgerstenanteil. Die mittelfrühe Sorte ist dicht im Bestand und gesund.

Die Sortenwahl für Brau- und Speisegerste sollte unbedingt mit den verarbeitenden Unternehmen abgestimmt werden.

Sommerweizen

In Mecklenburg-Vorpommen wurde der Sortenversuch Sommerweizen am Standort Gülzow ausgewertet. In die mehrjährigen Erträge fließen zusätzlich Ergebnisse von 2018 des Standortes Lindhöft (SH) ein. Die Erträge fielen am Standort Gülzow leicht geringer aus als in den Vorjahren.

Sonett (E) ist eine Sorte mit leicht unterdurchschnittlichen Erträgen, aber hohen Rohprotein- und Feuchtglutenwerten. Sie hat eine gute Standfestigkeit und eine sehr gute Toleranz gegenüber Gelbrost.

Die Sorte Astrid (E) hat über die Jahre die höchsten Erträge erzielt, mit durchschnittlichen Qualitätsergebnissen. Sie ist kürzer im Wuchs und gesund.

Die großkörnige Sorte Quintus (A) wird mit ihren durchschnittlichen Erträgen für die Futternutzung empfohlen. Die Sorte hat eine hohe Toleranz gegenüber Krankheiten, insbesondere gegenüber Gelbrost.

Dokumente

Verfasser Carolina Wegner
Erscheinungsdatum 19.11.2018
Telefon 03843 / 789-233
E-Mail c.wegner@lfa.mvnet.de