Asimina triloba – eine neue Obstpflanze für Exotenliebhaber

Seit einigen Jahren bieten Baumschulen die in Mecklenburg-Vorpommern bisher wenig bekannten, ursprünglich aus den USA stammenden Asimina-Pflanzen an. In Deutschland gibt es erste Anbauerfahrungen aus Bayern (Veitshöchheim) und Brandenburg (Marquardt).

Im folgenden Artikel wird diese Obstart, die auch in Mecklenburg-Vorpommern gedeihen und für Exotenliebhaber interessant sein könnte, beschrieben.

Dokumente

Verfasser Dr. Hans-Joachim Gießmann; Dr. Friedrich Höhne
Erscheinungsdatum 04.01.2012
Telefon 03843 / 789 - 222
E-Mail f.hoehne@lfa.mvnet.de