Falscher Mehltau an Salat - Welches Potenzial haben Pflanzenstärkungsmittel?

Der Befall mit dem Falschen Mehltau (Bremia lactucae) kann an Salaten ( Lactuca sp.) zu hohen Ernteausfällen führen. Die Verwendung resistenter Sorten ist unzuverlässig, da der sich schnell anpassende Erreger mit regional unterschiedlichen, zum Teil unbekannten Rassen auftritt. Um die Anwendungshäufigkeit von Fungiziden im integrierten Anbau zu reduzieren oder zur Befallsvorbeugung im ökologischen Anbau können Pflanzenstärkungsmittel verwendet werden. In den vergangenen Jahren wurde an verschiedenen Forschungseinrichtungen überprüft, ob Pflanzenstärkungsmittel das Auftreten des Falschen Mehltaus im Salatbestand verhindern oder zumindest die Ausbreitung verzögern können.

Den vollständigen Artikel zu diesem Thema finden Sie in der Zeitschrift: Journal für Kulturpflanzen, Bd. 62, Nr. 8(2010)
Link: http://www.ulmer-journals.de/ojs/index.php/jfk/index

Autoren:
Dr. Ellen Richter, Julius Kühn-Institut, Braunschweig (bis 9/2009 LFA, Gülzow)
Michael Scharf, Pflanzenschutzamt Hamburg
Martin Herbener, Landwirtschaftskammer NRW, Zentrum für Ökologischen Land- und Gartenbau Köln-Auweiler

Das folgende Dokument stellt einen Auszug aus dem o.g. Artikel dar.

Dokumente

Verfasser Gunnar Hirthe
Erscheinungsdatum 23.09.2011
Telefon 03843 / 789 - 221
E-Mail g.hirthe@lfa.mvnet.de