Der Rapsglanzkäfer fordert die Kreativität

Seit 2006 verursacht das massive Auftreten des Rapsglanzkäfers (RGK) bedeutende Ertragsausfälle bei Blumenkohl, Brokkoli und Kohlrabi in Deutschland. Ursache sind der Ausbau der Rapsanbauflächen und die Verbreitung einer Pyrethroid-Resistenz bei den Rapsglanzkäfern.
Durch die Erfassung des jährlichen Flugverlaufes konnte ein Prognosemodell zur Vorhersage des Massenauftretens der RGK validiert werden. Am GKZ wurde zudem ein Verfahren mit Fangpflanzen zur Ablenkung der Rapsglanzkäfer als Alternative zum kostenaufwendigen Einsatz von Kulturschutznetzen getestet.
Der Artikel gibt eine Übersicht über die Befallssituation im Gemüse, das Auftreten von Nützlingen, die Terminierung des Einsatzes von Kulturschutznetzen und die Bekämpfungsmöglichkeiten im Raps- und Gemüseanbau.

Den vollständigen Artikel zu diesem Thema finden Sie in der Zeitschrift: Gemüse - Das Magazin für den professionellen Gemüseanbau, 2/2010
Link: http://www.gemuese-online.de/

Autoren:

Dr. Maja Michel, Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern, Pflanzenschutzdienst, Rostock

Gunnar Hirthe, Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern, Kompetenzzentrum Freilandgemüsebau, Gülzow

Das folgende Dokument stellt einen Auszug aus dem o.g. Artikel dar.

Dokumente

Verfasser Gunnar Hirthe
Erscheinungsdatum 08.03.2011
Telefon 03843 / 789 - 221
E-Mail g.hirthe@lfa.mvnet.de