Fangstreifen zur Schadensdezimierung bei Rapsglanzkäferbefall

In den zurückliegenden Jahren waren im Kohlgemüse, speziell bei Blumenkohlen und Kohlrabi, zum Teil bedeutende Ertragsausfälle durch das massenhafte Auftreten des Rapsglanzkäfers zu verzeichnen. Die chemischen Bekämpfungsmöglichkeiten sind trotz erster Fortschritte bei der Zulassung geeigneter Insektizide begrenzt, besonders im ökologischen Anbau ist die Suche nach Alternativen unumgänglich.
Am Gemüsebaukomptenzzentrum in Gülzow wurde im Jahr 2008 ein erster Tastversuch mit Fangstreifen aus blühenden Brassica-Kulturen zur Schadensdezimierung im Gemüse angelegt, der im folgenden Artikel beschrieben wird.

Dokumente

Verfasser Gunnar Hirthe, Cornelia Heinze
Erscheinungsdatum 20.12.2008
Telefon 03843 / 789 - 221
E-Mail g.hirthe@lfa.mvnet.de