Bewässerungssteuerung bei Brokkoli

Ziel jeder Bewässerungssteuerung ist es, den Bodenwassergehalt innerhalb eines bestimmten Schwankungsbereiches zu halten, da sowohl Wassermangel als auch übermäßige Bewässerungsgaben zu Ertragseinbußen sowie Qualitätsmängeln führen und die Nutzungseffizienz von Pflanzennährstoffen reduzieren.
Im Versuch wurden empfohlene bzw. im Einsatz befindliche Kalkulationsmodelle zur Bewässerungssteuerung bei Brokkoli hinsichtlich deren Eignung für norddeutsche Anbauregionen evaluiert.
Die Ergebnisse sind im folgenden Artikel zusammengestellt.

Dokumente

Verfasser Dr. Kai-Uwe Katroschan, Bianca Mausolf
Erscheinungsdatum 02.02.2012
Telefon 03843 / 789-220
E-Mail k.katroschan@lfa.mvnet.de