Sortenempfehlung Silomais 2019 Frühbezug (vorläufig) - Anbaugebiet D-Nord / MV-Süd

Stand.: Okt. 2018

nach dreijähriger Prüfung im Landessortenversuch, sortiert nach Reife 


In grasbetonten Grundfutterrationen eignen sich eher stärkeertragbetonte Sorten, in mais­betonten Rationen Sorten mit viel verdaulichem Strukturfutter.

 

Silo-
Reife-
zahl

früh

(vor Winter­getreide)

 Futter Ertrag & Qualität

Betonung liegt auf:

Biogas

Ertrag & Ausbeute

Hinweise zur Sorte

Stärke          verdaul.
                Strukturfutter

P 7524

200

X X X

X

 

 

 

 

auch kalte Böden

Cathy

210

X X

 

 

 

 

 

 

SY Werena

210

X X

X X 

 

 

 

 

 

Laurinio

ca. 215

X X

X

 

 

 

 

auch als Körnermais

LG 30248

220

X X

 

 

X X 

 

X X

 

Mallory

220

X

 

 

 

X X 

 

 

SY Talismann

220

X X

X X

 

 

 

 

auch als Körnermais

SY Welas

230

X

 

X X 

 

 

X X X

Lagerrisiko etwas erhöht

Farmfire

230

X

 

 

X X

 

X X

Lagerrisiko etwas erhöht

LG 30224

230

X

 

 

X X

 

X

gute Gasausbeute

Frederico KWS

240

 

 

X X X

 

 

X X

 

Agro Polis

240

 

 

X X

 

 

X X

 

ES Metronom

240

 

 

 

 

X X

X

 

Volumixx

240

 

 

 

X

 

X X

 

ES Amulet

250

 

 

 

X X X

 

X X

hohe Restpfl.verdaulichk.

SY Kardona

250

 

 

X X

 

 

X

Lagerrisiko etwas erhöht

LG 30252

250

 

 

 

 

X X

X X X

 

Walterinio KWS

270

 

 

 

 

 

X X X

Lagerrisiko etwas erhöht

 bei guten betrieblichen Erfahrungen werden folgende Sorten weiter empfohlen:

Torres, Simpatico KWS,  Indexx,  P 8201,  LG 30223,  SY Unitop,  Pomeri CS

vorläufige Empfehlung nach zwei LSV - Jahren:

Amaroc,   Benedictio KWS (auch als Körnermais),   Keops

Die empfohlenen Sorten erzielen zum schwächsten Viertel der mehrjährig geprüften Sorten eine kalkulatorische Mehrleistung von ca. 60 bis 130 €/ha. Gegenüber vorzeitig ausgeschiedenen Sorten und insbesondere gegenüber nicht offiziell geprüften Sorten fällt die Mehrleistung häufig noch erheblich größer aus.

 

Auch im preisgünstigen Frühbezug sollten nur bewährte, empfohlene Sorten gewählt werden. Um am Züchtungsfortschritt frühzeitig teilzuhaben ist es sinnvoll, für einen Teil der Maisfläche die Sortenwahl erst nach Vorliegen der neuen Empfehlung der LFA unter Einbeziehung der Ergebnisse aus 2018 zu treffen (ca. Anfang - Mitte Nov. verfügbar).

Allerdings sind die Ergebnisse aus 2018 nach der extremen Dürre nur bedingt verallgemeine­rungs­fähig. Zudem sind die Versuchsfehler 2018 relevant erhöht. Aus diesen Gründen fließen diese Ergebnisse in die Neuempfehlung mit verringertem Gewicht ein. Umso wichtiger ist es, bei der Sortenwahl auf die in den Vorjahren bereits bewährten, empfohlenen Sorten zu setzen.

Dokumente

Verfasser Volker Michel
Erscheinungsdatum 18.10.2018
Telefon 03843 789-211
E-Mail v.michel@lfa.mvnet.de