Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3
Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut


Die Landesforschungsanstalt

Wir über uns

Die Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei ist eine nachgeordnete Einrichtung des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz MV. Die LFA hat die Aufgabe, am Agrarstandort MV die Landwirtschaft und Fischerei wirtschaftlich, wettbewerbsfähig und umweltverträglich zu gestalten.
Mehr über uns erfahren Sie hier.


Im Blickpunkt

Neues Mitteilungsheft der LFA "Beiträge zum Aalmanagement" erschienen

Bild

Die wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung der Europäischen Aalverordnung hat seit mehreren Jahren einen festen Platz am Institut für Fischerei der LFA MV. Das aktuelle Mitteilungsheft 58 „Beiträge zum Aalmanagement“ gibt einen Einblick in diese institutsübergreifenden komplexen Arbeiten und umfasst 11 Fachartikel. Die Themenbreite der Artikel reicht dabei von einem historischen Rückblick auf die Aalbewirtschaftung in Mecklenburg-Vorpommern bis zu aktuellen Ergebnissen bei der künstlichen Aalreproduktion.

zum Heft

MSD Landwirte-Akademie

Bild

Am 8. März 2017 richteten die LFA, der Schweinegesundheitsdienst M-V, der Schweinekontroll- und Beratungsring MV e.V. und das Unternehmen MSD Tiergesundheit eine Fortbildungsveranstaltung für Schweinehalter und Tierärzte aus. Etwa 90 Besucher fanden sich im Tagungszentrum des Leibniz-Instituts für Nutztierbiologie (FBN) in Dummerstorf ein. Herr Prof. Gerald Reiner (Universität Gießen) erläuterte den Zusammenhang zwischen einer Stoffwechselüberforderung und dem Auftreten von Klauenentzündungen, Schwanz- und Ohrnekrosen. Herr Dr. Hans-Peter Klöppel (MSD Tiergesundheit, Unterschleißheim) stellte den neuen 3-fach-Impfstoff gegen Fruchtbarkeitsstörungen vor. Herr Prof. Johannes Kauffold von der Universität Leipzig informierte über neueste biotechnische Möglichkeiten der Reproduktionssteuerung. Herr Markus Fiebelkorn von der Branchenorganisation „Danske Svineproducenter“ berichtete über beobachtete und prognostizierte Entwicklungen auf dem dänischen und deutschen Schweinemarkt. Herr Dr. Peter Heinrichs stellte als Geschäftsführer das Zuchtunternehmen Hypor Deutschland GmbH vor, und Schweinehalter Leon van Dijck gab Einblick in die Abläufe seines Hypor-Nucleus-Betriebes.

Zu den Vorträgen

Vorträge vom Milchrindtag 2017 in Güstrow und Woldegk

Bild

Mit dem 26. Milchrindtag wollen die Veranstalter LFA, LKV und RinderAllianz den Milchproduzenten und Beratern in Mecklenburg-Vorpommern neueste Forschungsergebnisse präsentieren, praktische Hinweise geben und wertvolle Management-Tools aufzeigen. Dafür hatten wir für Sie kompetente Referenten eingeladen und selbst hoch interessante Forschungsergebnisse zu bieten, die deutschlandweit in der Beratung und Politik für Aufmerksamkeit sorgen werden. Lesen Sie dazu, auf welche Instinkte der Kühe man beim Treiben achten sollte, ob Weidehaltung das Non plus Ultra für das Tierwohl ist, welche neuen Zuchtstrategien es gibt, ob die Warenterminbörse mehr Milchgeld bringt und welche Außenwirkung man als Landwirt bei Facebook haben kann. (Foto: Silke Heinz, LKV)

Zu den Vorträgen

11. Seminar Futterproduktion am 2. März 2017

in Todendorf

Bild

Zum elften Mal wurden in dieser Vortragsveranstaltung Ergebnisse und Empfehlungen zur Futterproduktion dargestellt. Neben der Qualitätssicherung für die Grassilageproduktion und Fragen zur Nachsaat auf dem Grünland war in diesem Jahr der Mais ein Schwerpunkt. Die Bewertung von Maissorten, Anforderungen an Ernte und Silierung von Silomais aus Fütterungssicht und ein aktueller umfassender Vergleich von Shredlage-Silage mit herkömmlicher Maissilage gehörten zum Inhalt der Tagung. Die Beiträge finden Sie hier.

Zu den Vorträgen

Erste Veranstaltungen im Netzwerk Ökologischer Landbau MV

Bild

Mit dem Beginn des neuen Jahres traf sich das Netzwerk Ökologischer Landbau Mecklenburg-Vorpommern beim Projektpartner LMS Agrarberatung in Rostock. Das Projekttreffen wurde von der Projektkoordination der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei initiiert und durchgeführt. Auf der Tagesordnung standen Öffentlichkeitsarbeit, Konzepterarbeitung sowie die anstehende Beiratsgründung. Neben der Besprechung organisatorischer Fragen ging es in die konkrete Planung der Öffentlichkeitsarbeit für das Jahr 2017.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag

 


zurück