Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3
Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut


Buchführungsergebnisse von Veredlungsbetrieben

Im Rahmen einer länderübergreifenden Analyse werden die BMELV-Jahresabschlüsse spezialisierter Veredlungsbetriebe (Betriebsform 50 laut EU-Klassifizierung) aus den Ländern Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
und Brandenburg ausgewertet. 

Im Wirtschaftsjahr 2008/09 sind insgesamt 161 Veredlungsbetriebe, darunter 65 natürliche Personen im Haupterwerb und 96 juristische Personen, in die Auswertung eingeflossen.

Neben der Auswertung der Veredlungsbetriebe insgesamt und der Gruppierung nach Rechtsformen wurden die 126 Schweine und 32 Geflügel haltende Betriebe getrennt voneinander ausgewertet. Dafür erfolgte - soweit sinnvoll - die Gruppierung nach Rechtsformen, Betriebstypen und Betriebserfolg (oberes und unteres Viertel nach dem Schichtungsmerkmal: „Ordentliches Ergebnis + Personalaufwand/Arbeitskraft“).
Weil die Veredlungsbetriebe zum Teil flächenarme oder sogar flächenlose Betriebe sind, wurde von der Darstellung der Ergebnisse je Flächeneinheit Abstand genommen. Ein Vergleich der Auswertungsgruppen untereinander oder mit anderen Betriebsformen ist auf dieser Basis nicht sinnvoll. Statt der LF wurden als Bezugsgrößen für die Schweinezuchtbetriebe die Zuchtsau, für die Schweinemastbetriebe das verkaufte Mastschwein und für die Schweineverbundbetriebe die Vieheinheit Schwein (Jahresdurchschnittsbestand) gewählt. Dargestellt sind dennoch gesamtbetriebliche Ergebnisse, eine Betriebszweiganalyse ist an Hand der vorliegenden Daten nicht möglich.

Dokumente

HerausgeberInstitut für Pflanzenproduktion und Betriebswirtschaft
VerfasserT. Annen
Erscheinungsdatum06.03.2017
Telefon03843/789 250
Telefax03843/789 266
E-Mailt.annen@lfa.mvnet.de

zurück