Gartenbaukompetenzzentrum

Vorheriges Element anzeigen Nächstes Element anzeigen

Anbau­ver­fahren

Versuche zur Verbesserung von Nährstoffeffizienz
und Anbausicherheit

gkz_slideshow_1_600x400.jpg

Obst­bau

Sorten-und Anbauversuche zu Spezialkulturen und Veredlungsobst

gkz_slideshow_2_600x400.jpg

Feld- und Fachtage Gemüsebau

Feldführungen, Sortenschauen und Erfahrungsaustausch

gkz_slideshow_3_600x400.jpg

Feld­führ­ung Obstbau

Herbstführung hat Tradition - Besucher informieren sich über Sanddornanbau

gkz_slideshow_4_600x400.jpg

Produkt­qua­li­tät Ge­mü­se

Anbauverfahren und
Maßnahmen für eine
hohe innere und äu-
ßere Produktqualität

gkz_slideshow_5_600x400.jpg

Kohl­mot­ten­schild­laus

Problemschädling im Gemüsebau

gkz_slideshow_6_600x400.jpg

Der Gartenbau unterliegt einem ständigen Strukturwandel, aktuell getrieben durch ökonomische Zwänge zur Rationalisierung, kurzfristig wechselnde Ansprüche des Handels, einen steigenden Bedarf nach regional erzeugten Produkten sowie die Verschärfung gesetzlicher Vorgaben. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen arbeitet das Gartenbaukompetenzzentrum in Gülzow als eines der vier Institute der Landesforschungsanstalt an der kontinuierlichen Weiterentwicklung nachhaltiger Produktionsverfahren für den Gemüse- und Obstbau.

Das Gartenbaukompetenzzentrum ist hierbei eingebunden in die Norddeutsche Kooperation im Gartenbau, einem seit 2005 existierenden Netzwerk von acht spezialisierten Kompetenzzentren in sechs beteiligten Bundesländern. Als Kompetenzzentrum für Freilandgemüsebau koordiniert es die Versuchs- und Beratungsaktivitäten für ca. 1.500 Gemüsebaubetriebe im Kooperationsgebiet. Der Obstbau am Standort Gülzow ist in Abstimmung mit der niedersächsischen ESTEBURG (Obstbauzentrum Jork) für die norddeutschlandweite Forschung zu obstbaulichen Spezialkulturen zuständig. 

Als Vertreter des norddeutschen Raumes wirkt das Kompetenzzentrum Freilandgemüsebau aktiv in bundesweiten und internationalen Gremien mit. In enger Abstimmung mit Praktikern und Beratern finden in Gülzow umfangreiche Versuchsaktivitäten in Form von Feld-, Gefäß- und Klimaschrankversuchen statt. Diese dienen der anwendungsbezogenen Optimierung gemüsebaulicher Produktionsverfahren im Hinblick auf aktuelle sowie absehbare Herausforderungen der gärtnerischen Praxis. Bei der Themenwahl findet sowohl die integrierte als auch die ökologische Wirtschaftsweise Berücksichtigung. Schwerpunkte bestehen gegenwärtig in den Bereichen nachhaltiger Pflanzenschutz sowie bedarfsgerechte Nährstoffversorgung und Bewässerung. Um die Übertragbarkeit der Ergebnisse auf variable Umweltbedingungen und die heterogenen Voraussetzungen der gemüsebaulichen Praxis zu gewährleisten, werden häufig mehrfaktorielle Versuchsansätze gewählt. 

Das obstbauliche Versuchswesen befasst sich mit den Herausforderungen beim Anbau von Spezialkulturen wie Sanddorn, Holunder und Kornelkirschen sowie mit aktuellen Fragestellungen zur Erzeugung von Veredlungsobst.

Fachinfo Obstbau

Versuchsergebnisse, Berichte, Artikel und Vorträge

weiter

Fachinfo Gemüsebau

Versuchsergebnisse, Berichte, Artikel und Vorträge

weiter

Kooperation im Gartenbau

Norddeutsche Zusammenarbeit im Versuchs- und Beratungswesen

weiter