Potentiale in der Milchviehfütterung

Die Qualität des Grundfutters bestimmt die Futterkosten, beeinflusst die Gesundheit der Milchkühe und damit die Reproduktionskosten und die Leistungsfähigkeit des Bestandes. Der Kraftfutteraufwand ist in vielen Betrieben hoch und die Komponenten sind teuer. Über eine optimierte Grünlandintensität mit ausgewogener Düngung sowie Nachsaaten mit geeigneten Mischungspartnern für den speziellen Grünlandstandort ist es nicht nur möglich, teures Protein aus der Kraftfuttermischung teilweise zu ersetzen, sondern auch Silomaisfläche einzusparen, um Marktfrüchte anzubauen.

Dokumente

Verfasser Harms, Jana; Losand, Bernd
Erscheinungsdatum 19.10.2017
Telefon 03834 / 789 - 253
Telefax 03834 / 789 - 111
E-Mail j.harms@lfa.mvnet.de, b.losand@lfa.mvnet.de