Welsches Weidelgras, Rotklee und Luzerne im mehrjährigen Ackerfutterbau unter den Bedingungen Mecklenburg-Vorpommerns

Der Ackerfutterbau bietet im Vergleich zum Grünland Möglichkeiten für eine stabilere Futterproduktion mit verbesserter Sicherheit für die Erzeugung geforderter Futterqualitäten. Mit Ergebnissen aus Untersuchungen an Luzerne, Rotklee und Welschem Weidelgras werden im vorliegenden Bericht Daten mitgeteilt, die unter den Bedingungen Mecklenburg-Vorpommerns erarbeitet wurden. Als Schwerpunkte wurden Futterertrag, -qualität und Eigenschaften der jeweiligen Pflanzenbestände behandelt. Abschließend werden Anbauempfehlungen gegeben.

Dokumente

Verfasser Dr. Heidi Jänicke
Erscheinungsdatum 05.12.2013
Telefon 038208 / 630-316
E-Mail h.jaenicke@lfa.mvnet.de