Hoch-Zuckerreiches Gras - Möglichkeiten und Grenzen für die Verbesserung der Grünlandnutzung unter den Bedingungen Mecklenburg-Vorpommerns

Zum Thema "Hoch-Zuckerreiches Gras" wurden vom Institut für Tierproduktion der LFA MV mehrjährige Untersuchungen durchgeführt. In verschiedenen Sortenvergleichen wurde neben der Eignung als Narbenbildner besonders die Futterqualität der Aufwüchse betrachtet. Schwerpunkte waren die Gehalte an wasserlöslichen Kohlenhydraten und zur Beurteilung der Verdaulichkeit die enzymlösliche organische Substanz (ELOS).

Dokumente

Verfasser Dr. Heidi Jänicke
Erscheinungsdatum 01.04.2010
Telefon 038208 / 630-316
E-Mail h.jaenicke@lfa.mvnet.de