Versuche zum Herbizideinsatz in Chicorée

Die Produktion von Chicoréewurzeln erfolgt durch Saatkultur im Frühjahr. In diesem Zeitraum keimen auch die meisten Unkräuter aus, eine zu starke Verunkrautung behindert jedoch die Entwicklung einheitlicher Bestände und bereitet Schwierigkeiten bei der Wurzelrodung. Die chemische Unkrautbekämpfung ist problematisch, da Chicorée sehr herbizidempfindlich ist.
Im Rahmen des Arbeitskreises Lückenindikation sind in den letzten drei Jahren am Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) in Dresden-Pillnitz sowie in Zusammenarbeit von Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) und Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei (LFA) Mecklenburg-Vorpommern am Standort Gülzow Wirkungs- und Verträglichkeitsprüfungen neuer Herbizide an Chicorée erfolgt.

Die Ergebnisse sind im folgenden Artikel zusammengestellt.

Dokumente

Verfasser Gunnar Hirthe, Dr. Maja Michel, Adelheid Elwert, Matthias Wuttke
Erscheinungsdatum 15.03.2013
Telefon 03843 / 789 - 221
E-Mail g.hirthe@lfa.mvnet.de