Sortenempfehlung Sommergetreide 2018 - Anbaugebiet: D-Nord / MV-Süd

Sommerhafer

Schälhafer  (Vertragsanbau empfohlen!)

Apollon:        ertragsstark, standfest, verzögerte Strohabreife

Max:              zügige Strohabreife, Schwächen in der Standfestigkeit

Ivory:             früher reif, ausgewogen gute Qualität

Aufgrund ihrer sehr guten Standfestigkeit, Mehltau-Resistenz und Qualitätseigenschaften wird die Sorte Bison für den Probeanbau auch bei extensivem Pflanzenschutz empfohlen.

Futterhafer

Max:             Doppelnutzungs-Sorte, zügige Strohabreife, hohes Hektolitergewicht

Symphony:  ertragsstark, ausgeglichene Anbaueigenschaften

Bei guten betrieblichen Erfahrungen wird die Sorte Poseidon weiterhin empfohlen.

Sommergerste

Braugerste

RGT Planet: ertragsstärkste Sorte, gute Resistenzausstattung; da die Sorte die Verarbeitungsempfehlung des Sortengremiums des Berliner Programmes nicht erhalten hat, sollte vor Anbau die Vermarktung geklärt werden (möglichst Vertragsanbau)

Solist:            mittlere Erträge, Standfestigkeit absichern

Bei guten betrieblichen Erfahrungen kann das Sortiment mit der älteren Sorte Quench ergänzt werden.

Futtergerste

RGT Planet: ertragsstärkste Sorte (Doppelnutzungs-Sorte), hohes Resistenzniveau

Salome:        ertragsstark, hoher Marktwareanteil

Dokumente

Verfasser Gabriele Pienz, Dr. Andrea Zenk, Dr. Volker Michel
Erscheinungsdatum 20.11.2017
Telefon 03843 / 789-211
E-Mail a.zenk@lfa.mvnet.de