Sortenempfehlung Stärkekartoffeln 2018/2019, Anbaugebiet: D-Nord/ MV-Süd

alle Standorte

Axion:   überdurchschnittliche Knollenerträge und mittlere Stärkegehalte um 20 % bringen stabil hohe Stärkeerträge

Saprodi:   hohe Stärkegehalte, überdurchschnittliche  Ertragsleistungen vor allem unter Beregnung

Allstar:   sehr gute Stärkeerträge aufgrund hoher Stärkegehalte

Kuba:   Standardsorte in der Frührodung, bringt zur Ernte Mitte August hohe Knollen- und Stärkeerträge bei mittleren Stärkegehalten

 Auslaufend, bei guten betrieblichen Erfahrungen: Mungo, ausgeglichen gute Ertragsergebnisse, mittelfrüh, Burana, mehrjährig überdurchschnittliche Ertragsleistungen, reagiert äußerst empfindlich auf Keimbruch!!, Eignung für Frührodung vor allem unter Beregnung und Quadriga, hohe Stärkeerträge, ansprechende Stärkegehalte, hohe Y-Virusanfälligkeit

 Ergänzung für Standorte ohne Beregnung

Kuras:   Standardsorte, langsame Jugendentwicklung, stabil ausreichende bis gute Knollen- und Stärkeerträge, wird von neueren Sorten übertroffen

Nordlicht:   überdurchschnittliche Ertragsleistungen mit Stärkegehalten über 21 %

Eurostarch:   sehr gute Ergebnisse unberegnet mit Stärkegehalten um 21 %

Avarna:   Stärkeerträge über Kuras-Niveau, höhere Stärkegehalte

Zum Probeanbau: Eurotonda gute Stärkegehalte ermöglichen sicher mittlere Stärkeerträge

 Ergänzung für Standorte mit Beregnung

Eurogrande:   hohe Stärkegehalte ermöglichen gute Stärkeerträge, mit Beregnung fallen diese überdurchschnittlich aus, reift zum Ende des Sortimentes

Wotan:   sehr gute Stärkeerträge beregnet mit Stärkegehalten um 21 %, rotschalig, ebenfalls späte Reife, Sofortanlieferung

Auslaufend, bei guten betrieblichen Erfahrungen: Skonto, sehr hohe Stärkegehalte auch unter Beregnung und Signum, unter Beregnung aufgrund hoher Stärkegehalte gute Stärkeerträge, großfallend

Dokumente

Verfasser Gabriele Pienz, Dr. Volker Michel, Dr. Andrea Zenk
Erscheinungsdatum 08.03.2018
Telefon 03843 / 789218
E-Mail g.pienz@lfa.mvnet.de